Physikunterricht experimentell

Die Bürgerstiftung Düren ermöglichte Experimente und praktische Erfahrungen im Physikunterricht

bürgerstiftung

Kurzbericht zum Physikprojekt lern.punkt der Bürgerstiftung Düren im Mai 2016

 

Im Mai 2016 führten drei Tutoren der Bürgerstiftung Düren, Manfred Cygon, Ulrich Funken und Kurt Schroeder, mit den TeilnehmerInnen von lern.punkt  ein Physikprojekt durch. In 5 Doppelstunden wurden 15 Versuche zu den Themen „Elektrizität, Magnetismus, Energieformen“ vorgestellt. Die SchülerInnen konnten in kleinen Gruppen die Experimente selbst durchführen. An Hand von vorbereiteten Arbeitsblättern wurde die Zielsetzung der aufgebauten Versuche erklärt. Die SchülerInnen konnten Vermutungen über den möglichen Ausgang äußern und ihre Beobachtungen beschreiben. So lernten sie „aus erster Hand“ spielerisch viel Neues über die elektrischen und magnetischen Eigenschaften von Materialien. Sie erfuhren die Grundlagen der Anwendung in technischen Prozessen: Magnetkompass, berührungsfreie Lagerung von Achsen mit Hilfe von Magneten, das Funktionsprinzip einer Batterie und eines Dynamos und die Umwandlung verschiedener Energieformen, die zum Antrieb von Maschinen genutzt werden können. Ein Windrad hebt Lasten, eine Solarzelle erzeugt Elektrizität für einen Elektromotor, Verbrennung produziert heiße Gase unter hohem Druck.

Dozent und TN li  Dr. Schroeder und Teilnehmerin  Dozent und TN re

                                                         Dr. Schroeder u TN_0709